RECHTSANWALTSKANZLEI SCHRADER        Telefon: 05221169090

Arno Schrader - Rechtsanwalt seit 1997 in Herford                                     0 52 21 - 16 90 90

Der Kampf gegen Mobbing

Herr Rechtsanwalt Schrader beschäftigt sich mit dem "Phänomen Mobbing" bereits seit dem Jahr 2001 intensiv. Er ist Mitgründer von MaMut e.V., ein Institut für Mobbing-Prävention und ehrenamtliche Mobbingberatung.

>>> Termine für Vorträge finden Sie unter "Aktuelles" <<<

www.mobbing-solutions.de 


"Mobbing am Arbeitsplatz - so etwas gibt es bei uns nicht!"

Leider hören wir diese Aussage auch heute noch häufig. Mobbing, Bossing, Staffing, Bullying: Selbst wenn diese Phänomene in einem Betrieb aktuell tatsächlich nicht existieren sollten, ist sowohl für die Unternehmensleitung als auch für den Betriebsrat eine gute Präventionsarbeit dringend anzuraten. Und wenn Mobbing tatsächlich schon Einzug gehalten hat?

Definition

Mobbing besteht aus fortgesetzten Angriffen oder Schikanen, von denen jede isoliert betrachtet geringfügig und nicht justiziabel sein kann. Mobbing wird subjektiv erlebt. Das, was für den einen Kollegen bereits Mobbing ist, verursacht bei einem anderen noch nicht einmal eine Gefühlsregung. Die Beteiligten sollten hier also nicht nur an die juristische Definition denken.

Mobbing-Tagebuch ist unerlässlich

Das Führen eines Mobbing-Tagebuchs führt dazu, dass die Chancen, das Mobbing zu beenden und ein Burn-out zu vermeiden, enorm steigen.

Mobbing-Checkliste

Sind auch Sie solchen Verhaltensweisen ausgesetzt? Dann könnte es Mobbing sein!

 

  • Anordnung unterfordernder Tätigkeiten
  • Behauptung von Fehlverhalten
  • Beleidigungen
  • Dauerkontrollen
  • Demonstratives Schweigen
  • Demütigungen
  • Diebstahl am Arbeitsplatz
  • Einsperren
  • Geistiger Diebstahl von Arbeitsergebnissen
  • Keine Hilfe leisten
  • Körperliche Gewalt
  • Sabotage von Arbeitsergebnissen
  • Sexuelle Belästigung
  • Telefonterror
  • Unberechtigte Abmahnungen
  • Unberechtigte Kündigungen
  • Unsachliche Kritik
  • Unterschlagen von Urlaubsanträgen
  • Verharmlosen von Mobbing-Situationen
  • Verlassen des Raums
  • Verleumdungen
  • Versetzungen
  • Weiterbildung wird verhindert


Die Intensitätspyramide verlassen

In einem Mobbingverlauf bewegt sich der Betroffene auf einem mühsamen Weg vergleichbar mit dem Erklimmen einer Pyramide. Auf diesem steilen Weg wird er von unzähligen Mobbingangriffen attackiert. Nun gilt es, den Gemobbten dazu zu bringen, die Intensitätspyramide zu verlassen. Ist der Gipfel erst einmal erklommen, geht es fast immer steil bergab. Es stellt sich vorher die eine Frage: Will ich gegen das Mobbing kämpfen oder die Institution verlassen, also meinen Arbeitsplatz aufgeben. Es bleiben Betroffenen nur diese zwei Möglichkeiten. Es muss an dieser Stelle etwas passieren, andernfalls droht der langfristige Ausschluss aus der Arbeitswelt.


Mobbing-Intensitätspyramide nach Arno Schrader


Mobbing-Beweisbarkeit nach Arno Schrader

Beweisbarkeit von Mobbing-Handlungen nach Arno Schrader



Auch interessant: Sind Sie Burn-out gefährdet?

Der Burn-out-Test
Burn-out-Test.pdf (15.45KB)
Der Burn-out-Test
Burn-out-Test.pdf (15.45KB)